Geschichte

Ein Land zum Staunen

 

Bulgarien wird im Jahr 681 als Staat anerkannt. Bereits tausende Jahre davor haben aber andere Bevölkerungen, wie die Thraker, Römer und Griechen auf diesem Territorium gelebt und dementsprechend ihren Einfluss hinterlassen.  Unter Khan Krum (803-814) startet die erste territoriale Ausdehnung, welche unter Boris I (852-889) und Simeon I (893-927) forfgeführt wird und Bulgarien zu einem der mächtigsten Staaten Europas macht. Bulgarien wird im Jahr 681 als Staat anerkannt.

Bereits tausende Jahre davor haben aber andere Bevölkerungen, wie die Thraker, Römer und Griechen auf diesem Territorium gelebt und dementsprechend ihren Einfluss hinterlassen.

Unter Khan Krum (803-814) startet die erste territoriale Ausdehnung, welche unter Boris I (852-889) und Simeon I (893-927) forfgefürt wird und Bulgarien zu einem der mächtigsten Staaten Europas macht.

In dieser Zeit entwickelt sich der Bulgarische Staat auch geistlich. Die byzantisch-bulgarischen Brüder Kyrill und Method entwerfen das erste slawische Alphabet, welches dann über deren Schüler nach Bulgarien gebracht wird. Boris I führt das Christentum ein.

 

 

 

 

 

 

Von 1018 bis 1185 befindet sich Bulgarien unter Herrschaft des Byzantinischen Reiches, eher die Brüder Asen (König Joan Asen I, 1187-1196) und Peter (König Peter IV, 1185-1197) nach einem Aufstand das 2. Bulgarische Reich errichten.

Dieses wird wieder groß und bedeutsam. Die Hauptstadt Tarnowo wird als kulturelles, geistliches und politisches Zentrum Südosteuropas bezeichnet.

1396 fällt Bulgarien unter der Herrschaft des Osmanischen Reiches und verschwindet für 482 Jahre von der europäischen Karte. Die Befreiung erfolgt nach dem Russisch-Osmanischen Krieg im Jahre 1878.

Bis 1944 ist Bulgarien eine Monarchie und nimmt sowohl am Ersten, als auch am Zweiten Weltkrieg teil.

 

 

 

 

 

 

 

 Von 1947 bis 1989 ist Bulgarien eine sozialistische Volksrepublik.

In dieser Zeit werden auch die Grundsteine des Tourismus gelegt, mit Varna und Burgas als Hauptreiseziele.

 

Das heutige Bulgarien ist eine parlamentarische Republik, seit 2004 Mitglied der NATO und seit 2007 Mitglied der EU.

Währung: Lew (1 Euro - c.a. 2 Lewa)

Religion: Bulgarisch-Orthodox

Sprache: Bulgarisch 

Schrift: Kyrillisch

Zeitzone: UTC+2 OEZ  

  • Kuoni Travel Partner
  • Bulgaria Air
  • ÖVT
  • Thracian Cliffs Golf & Beach Resort
  • TUI

+43 (1) 5352550

office/intervega.at // MO - FR, 09:00-17:30 // DE - BG - EN - RU - FR

Über uns

Services

Top Angebote

Unsere Partner

Top